Virtueller Israeltag Stuttgart 12. Mai 2021

Israel – führend in medizinischer und technischer Innovation
Wir feiern 73 Jahre Israel
Mittwoch, 12. Mai 2021 16:00 bis 19:00

https://www.youtube.com/watch?v=TGEvu07It-Q

Schirmherrschaft
Sandra Simovich, Generalkonsulin des Staates Israel
Dr. Frank Nopper, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart
Prof. Barbara Traub, Susanne Jakubowski, Michael Kashi, Israelitische Religionsgemeinschaft Württemberg IRGW

16:00 – 17:00 Grußworte
Michael Kashi, Vorstandsmitglied IRGW
Generalkonsulin Sandra Simovich
Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper
Heinz Eininger, Landrat des Landkreises Esslingen
Natan Sharansky, ehem. Leiter der Jewish Agency (russisch/deutsch)
Olga Deutsch, Vize-Präsidentin NGO Monitor

17:00 Musik
Shai Terry aus Shave Zion, Gesang, und Russell Poyner, Gitarre

17:30 – 19:00 Buntes Programm
Kochkurs, Bastelaktion, israelische Tänze
Videobotschaften von Renata Alt MdB (FDP), Josip Juratovic MdB (SPD), Dr. Stefan Kaufmann MdB (CDU), Cem Özdemir MdB (Bündnis 90/Die Grünen), Rabbiner Yehuda Pushkin, Christen an der Seite Israels, Deutsch-Israelische Gesellschaft Region Stuttgart, Gedenkstättenverbund Gäu-Neckar-Alb e.V., Generalkonsulat des Staates Israel, Internationale Christliche Botschaft Jerusalem – Deutscher Zweig e.V., Jüdischer Nationalfonds – KKL, KOMMA Esslingen, Landkreis Esslingen, WIZO Women’s International Zionist Organisation Stuttgart

Für unseren Virtuellen Israeltag am 12. Mai 2021 gibt es nun hier das Flugblatt zum Download.
 

Audio: Pietistische Siedlungen im „Heiligen Land“

Vortrag gehalten am 18.03.2021 von Dr. Ralf Balke auf einer Veranstaltung der DIG Stuttgart – Hier mehr Informationen zur Veranstaltung.

 

 

Wer heute den am Fuße des Carmel-Gebirges gelegenen Ben-Gurion-Boulevard in Haifa oder den Stadtteil Emek Refaim in Jerusalem besucht, stößt immer wieder auf Gebäude, über deren Eingänge deutschsprachige Bibelsprüche eingemeißelt sind. Es ist das architektonische Erbe der Templer, schwäbischer Siedler, die nach 1868 ihre Heimat verlassen hatten und im osmanischen Palästina die „Errichtung des Reiches Gottes auf Erden“ planten. Weiterlesen

Zum Vortrag: Israelische Sicherheitspolitik – Warum sie auch unter einer anderen Regierung nicht grundsätzlich anders sein kann

Gemeinsam mit der Reinhold-Maier-Stiftung organisierte die DIG Region Stuttgart im Haus der Wirtschaft den mit rund 120 Zuhörern gut besuchten Vortrag von Prof. Dan Schueftan – und damit die vorerst letzte Präsenzveranstaltung vor dem Lockdown. Schueftan, der Direktor des Studienzentrums für Nationale Sicherheit an der Universität Haifa und Dozent an der Akademie der Israelischen Streifkräfte ist und Berater des Israelischen Nationalen Sicherheitsrats war, gelang es durch seine kluge und humorvolle Art, die Aufmerksamkeit der Zuhörer für seinen hochinformativen und zugleich kurzweiligen Vortrag zu gewinnen.

Gleich zu Anfang stellte der Referent klar, dass die Nationalsicherheit Israels weitaus mehr umfasst als nur Militär, Politik und Wirtschaft. Will man über die Erfolge und Misserfolge Israels sprechen, muss man auch die historische Perspektive beachten: Was wurde in den letzten 140 Jahren – von dem Moment an, als die Juden als zionistisches Kollektiv heimkehrten – erreicht? Weiterlesen