Tagesseminar: Kriege gegen Israel

Tagesseminar mit Dr. Martin Jander

Zeit: Sonntag, 26. März 2017, 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Ort: Stuttgart, Stadtmitte

Seit es die Idee eines Staates Israel gibt und seit im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts Juden aus ganz Europa sich dorthin aufmachten, um Schutz vor dem europäischen Antisemitismus zu suchen, wird Krieg gegen den Staat Israel und seine Idee geführt. Bereits die Nazis versuchten mit arabischen Partnern die Entstehung des Staates zu verhindern. Zwar gelang es den Nazis große Teile der europäischen Juden umzubringen, den Staat Israel aber verhinderten sie nicht. Nach der Shoah hat ein Teil der Weltgemeinschaft eingesehen, dass ein jüdischer Nationalstaat eine Existenzberechtigung hat. Die Kriege gegen Israel, öffentlich erklärte und heimliche, haben jedoch nicht aufgehört und halten immer noch an. In den beiden deutschen Staaten, DDR und Bundesrepublik, wurden diese Kriege mal öffentlich erklärt, mal eher verborgen geführt. – In diesem Tagesseminar erarbeiten wir einen Überblick zu ihrer Geschichte und überlegen, was man gegen Antisemitismus und Antizionismus in der Bundesrepublik Deutschland tun kann.

Buchempfehlung:Jeffrey Herf, Undeclared Wars with Israel, Cambridge University Press 2016

Lernziele:Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Überblick zur Geschichte der Kriege gegen Israel, Israels Geschichte und dem jüdischen Leben in Deutschland nach 1945 und diskutieren ausgewählte Aspekte.

Didaktik:Das Seminar ist darauf gerichtet, einen selbständigen und kritischen Umgang der Teilnehmer mit dem Thema zu ermöglichen. Deswegen wird besonders darauf geachtet Arbeitsformen zu verwenden, die Dokumentenanalyse, Filmanalyse und Debatte im Plenum ermöglichen. Das Seminar arbeitet am Thema mit Vortrag, Dokumentenanalysen, Filmanalyse, Diskussion im Plenum.

Anmeldung zum Seminar: bis spätestens 17.3.17 an stuttgart@digev.de an DIG Region Stuttgart e.V., Adresse siehe unten. Sobald Sie sich anmelden, erhalten Sie die Einladung zum Seminar, die Information zum Seminarort und den geplanten Ablauf des Seminars.

Gebühr: DIG-Mitglieder zahlen keine Seminargebühr. Für Nicht-Mitglieder beträgt die Seminargebühr 20 €, die beim Seminar in bar eingesammelt wird. Für Getränke während des Seminars ist gesorgt. Vorgesehen ist eine Mittagspause, in der wir uns an einem der Stände in der Umgebung mit Falafeln oder Ähnlichem versorgen können.

Ein Gedanke zu „Tagesseminar: Kriege gegen Israel

Kommentare sind geschlossen.