Vortrag: Schatten der Reformation – Martin Luther und die Juden

Vortrag von Dr. Michael Volkmann, Pfarrer für das Gespräch zwischen Christen und Juden, Evangelische Landeskirche in Württemberg

Zeit: Mittwoch, 22. Februar 2017, 19 Uhr

Ort: Stuttgarter Lehrhaus / Paul-Gerhardt-Zentrum, Raum Begegnungsstätte I, Rosenbergstr. 192, 70193 Stuttgart (Stadtbahnhaltestelle Vogelsang)

Eintritt: 5 €, für Mitglieder der Veranstalterinnen Eintritt frei.

Die Reformation hat das christliche Verhältnis zum Judentum nicht erneuert, sondern verschlimmert. Das Reformationsjubiläum weckt die Frage nach der antijüdischen Schattenseite der Reformation, nach dem Umgang der evangelischen Kirchen mit diesem Erbe und danach, was zu tun bleibt. Martin Luther wollte die Juden ausweisen, am liebsten „in ihr Land“. Wie stellt sich die evangelische Kirche heute zur Landfrage?

Deutsch-Israelische Gesellschaft Region Stuttgart e.V. in Kooperation mit „Stuttgarter Lehrhaus. Stiftung für interreligiösen Dialog“ und „Arbeitsgruppe Wege zum Verständnis des Judentums“.